Die leckersten Tomaten gibt es jetzt!

Vom Sommer fast zu sehr verwöhnt: Tomaten aus Beates Salatgarten in Morsum-Beppen

Es ist gerade Hochsaison für super-leckeres Gemüse aus der Region! Kurze Wege und ganz viel Geschmack sind mit den demeter-Tomaten verbunden, die Beate derzeit in grandioser Qualität in den KörnerKlub liefert.

Vielleicht ein Anlass für einen Probeeinkauf? Geht ganz einfach – nämlich zu den Öffnungszeiten in den Laden reinschauen, umschauen, Probe-Einkaufsguthaben erwerben und probieren. Mhm, leckerst, besonders auch die Cocktailtomaten, gerne mit Basilikum (auch von Beate erhältlich) und Mozzarella!

Ab Juni 2019 Mittwoch morgens geöffnet

Das fehlte noch: Eine Öffnungszeit für Frühaufsteher*innen. Damit auch alle „Lerchen“ in den KörnerKlub finden, probieren wir es jetzt mal am Mittwoch morgen. Von 8:00 bis 10:00 Uhr öffnet der Laden seine Tür, das Mittwochmorgen-Team – Jette, Johanna, Lea – freut sich auf alle (Probe-)Einkäufer*innen, die gerade auf dem Weg zur Arbeit, auf dem Weg vom Kindergarten, auf dem Hunde-Spaziergang oder einfach so mal gerne früh am Tag hereinschauen. Und natürlich über Verstärkung!

(Fast) Alles für den Tagesbedarf in Bio-Qualität, möglichst regional und saisonal, gibt’s im KörnerKlub. Und was es noch nicht gibt, wird gerne für die Mitglieder bestellt. Und Mitglied werden ist ganz einfach. Alle Infos dazu gibt’s hier.

Mehr gesunde Lebensmittel in Bremen und umzu

Das fordert das Agrarpolitische Bündnis Bremen (ABB) ebenso wie eine verantwortungsvolle und nachhaltige Landwirtschaft und hat den größeren Bremer Parteien Wahlprüfsteine vorgelegt. Kurz vor der Bürgerschaftswahl sind die Antworten zusammengekommen.

Ab sofort sind die Fragen und Antworten von SPD, CDU, GRÜNEN, LINKEN und FDP nachzulesen auf der Website des Bündnisses. Der KörnerKlub Bremen ist übrigens mit einem Mitglied aktiv an der Entstehung des Forderungskataloges beteiligt gewesen… 😉

Die 9 Eckpunkte des Agrarpolitischen Bündnis Bremen:

  1. Mehr Öko-Landbau, Weidehaltung unterstützen, Umweltleistungen belohnen, Milchmengen steuern – so ist eine zukunftsfähige Landwirtschaft zu fördern
  2. Landwirtschaft ohne Ackergifte betreiben
  3. Trinkwasserschutz durch ökologischen Landbau und Verzicht auf Fracking
  4. Gentechnikfreie Landwirtschaft – auch beim Futter
  5. Am Tierwohl orientieren und Reserveantibiotika verbieten
  6. Ernährungsbildung – eng mit Umwelterfahrung verbinden
  7. Aktionsplan 2025: Gesunde Ernährung (nicht nur) in der Gemeinschaftsverpflegung der Stadtgemeinde Bremen
  8. Ein Haus der Ernährung gibt Impulse
  9. Gemeinsam mit den Verbraucher*innen: Lebensmittel klar kennzeichnen und regionale Wertschöpfung stärken!

Das gesamte Positionspapier gibt’s hier als pdf zum Download.

KörnerKlub jetzt bei grau-sucht-grün zu finden

Das grüne Bremen im Mittelpunkt einer grünen Welt
(Grafik: grau-sucht-gruen.de)

Bei grau sucht grün sind Adressen »grüner Angebote« für Bremen und umzu zu finden; vertreten sind unterschiedliche Anbieter*innen von Produkten und Dienstleistungen, bei denen Nachhaltigkeit hohe Priorität hat. Dazu gehört natürlich auch der KörnerKlub, der dort jetzt auch mit einem kurzen Eintrag vertreten ist.

Bremens Netzwerk für Naturbewusste

Aber was genau bedeutet grau sucht grün? 
Grau steht dabei für die Stadt, aber vor allem für den Menschen, der auf der Suche nach der »grünen« Natur ist, die manchmal im Alltagsstress auf der Strecke bleibt.
Das Grün steht dabei nicht nur für den Salat in Bio-Qualität, sondern dafür , in so vielen Lebensbereichen wie möglich nachhaltige und naturnahe Alternativen finden. Dazu gehören Bekleidung und Körperpflege ebenso wie Bauen und Wohnen oder Finanzen. Ebenso gibt’s Tipps für aktuelle Veranstaltungen.

„KörnerKlub jetzt bei grau-sucht-grün zu finden“ weiterlesen

#Schokofahrt Tage 7 + 8 Bremen-Amsterdam-Bremen

Moin Schokoladen-Liebhaber*innen!

Am Dienstag, 23. April ging es auf die letzten 120 Kilometer von Haselünne bis nach Bremen. Der böige Ostwind machte uns weiter heftig zu schaffen, der Staub von den trockenen Äckern wehte uns ins Gesicht. Um die Strecke kurz zu halten, fuhren wir viel entlang von Bundesstraßen, auf denen zahllose LKWs an uns vorbeidonnerten.

Emissionsfreie und emissionsreiche Transportfahrzeuge finden in Fachkreisen unterschiedlich große Bewunderung

Die unmittelbare Erfahrung der Trockenheit, des Lärms und der Abgase unterstrichen für uns noch einmal die Bedeutung der #schokofahrt. Mit dem emissionsfreien Transport von Schokolade halten wir den Klimawandel zwar noch nicht auf, wir zeigen aber, dass es Möglichkeiten gibt zu handeln. Davon brauchen wir natürlich noch viel mehr!!!

„#Schokofahrt Tage 7 + 8 Bremen-Amsterdam-Bremen“ weiterlesen

#Schokofahrt Tag 6 Bremen-Amsterdam-Bremen

Moin Schokoladen-Liebhaber*innen!

Am Ostermontagmorgen sahen wir die Sonne über dem IJsseldeich aufgehen während gleichzeitig noch der abnehmende Mond im Westen am Himmel stand.

Mond am Morgenhimmel bei Welsum

Unser Frühsufstehen wurde ausgebremst, als wir die IJssel überqueren wollten: am Feiertag fährt die Fähre erst ab 9 Uhr! Auf zur nächsten Fähre, 7,5 Kilometer weiter nördlich, deren erste Fahrt wir dann erwischten.

„#Schokofahrt Tag 6 Bremen-Amsterdam-Bremen“ weiterlesen

#Schokofahrt Tag 5 Bremen-Amsterdam-Bremen

Moin Schokoladen-Liebhaber*innen!

Auch am Ostersonntag hieß es früh aufstehen für die Bremer Schokofahrer*innen. Es galt die Morgenkühle und den anfangs noch schwächeren Wind auszunutzen. Nach dem gehaltvollen Frühstück auf dem Campingplatz Vliegenbos verabschiedeten wir uns von unserem special logistics support one woman team, das uns in Amsterdam unterstützte und durch die Abnahme von nicht mehr benötigter Ausrüstung die Rückreise erleichterte – vielen Dank an Antje!

Der Morgen kommt immer ganz schön früh – auch am Ostersonntag 😉
(Foto (c) A. Hoffman-Land)

Per Fähre wechselten wir auf die andere Seite von Amsterdam und nach ein paar Kilometern zogen wir noch mal alle Pack-Gurte nach.

Mit der kostenlosen Stadtfähre von Amsterdam-Noord nach -Zuid
„#Schokofahrt Tag 5 Bremen-Amsterdam-Bremen“ weiterlesen

#Schokofahrt Tag 4 Bremen-Amsterdam-Bremen

Moin Schokoladen-Liebhaber*innen!

Am Ostersamstag, 20. April 2019, war es soweit: die TRES HOMBRES Schokolade aus gesegelten Kakaobohnen könnte bei den Chocolatemakers abgeholt werden.

Eine gute Adresse für feine, leckere Chocolade!
Schokoladen-Abholtag Ostern 2019 auf dem Hof bei den Chocolatemakers in Amsterdam

Zu dem kleinen Event kamen über 160 Schokofahrer*innen auf dem Hof der Chocolatemakers in Amsterdam-Noord zusammen, um 1,6 Tonnen feine Schokolade in Empfang zu nehmen.

„#Schokofahrt Tag 4 Bremen-Amsterdam-Bremen“ weiterlesen

#Schokofahrt Tag 3 Bremen-Amsterdam-Bremen

Moin Schokoladen-Liebhaber*innen!

Am Freitag, dem 19. April 2019 haben wir nach 100 Kilometern Fahrradfahrt Amsterdam erreicht.

IJssel-Deich bei Welsum im Morgenlicht

Von der IJssel bei Welsum ging es stetig westwärts, mit viel Rückenwind und Seitenwind bis ins Stadtgebiet von Amsterdam.

Der blaue Himmel strahlt zur emissionsfreien Fahrt
„#Schokofahrt Tag 3 Bremen-Amsterdam-Bremen“ weiterlesen

#Schokofahrt Tag 2 Bremen-Amsterdam-Bremen

Moin Schokoladenliebhaber*innen!

Ein paar Notizen und Eindrücke vom 2. Tag der Bremer Schokofahrer*innen – von Haselünne/Meppen via Nordhorn, Almelo bis an die IJssel.

Moin sagt der Milchkaffee in der nächstbesten Bäckerei!

Am Donnerstag (18. April 2019) waren wir zu zehnt in unserem „Osterurlaub“ unterwegs – 5 aus Bremen zusammen mit den Fahrer*innen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und dem nördlichen Niedersachsen.

„#Schokofahrt Tag 2 Bremen-Amsterdam-Bremen“ weiterlesen