Köstliches mit Wintergemüse

KörnerKlub Bremen feiert 2 Jahre Bio-Coop im Buntentor am 29. Februar 2020 von 11 bis 16 Uhr

2 Jahre Bio-Coop im Buntentor – da gibt’s was zu feiern – und zu kosten!

Der KörnerKlub, der Mitgliederladen für Naturkost in der Neustadt, feiert am Schalttag das 2. Jahr seines Bestehens und lädt die Nachbarschaft zum Mitfeiern ein. Am Samstag, dem 29. Februar ist der Eckladen in der Gneisenaustraße 37 von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Zum Probieren und Kennenlernen laden Aufstriche und Köstlichkeiten mit Wintergemüse ein. Die KörnerKlub-Mitglieder schätzen regionale und saisonale frische Früchte, Salate und Gemüse – auch im Winter – gerne abwechslungsreich zubereitet. Zur Feier des Tages werden Crêpes kredenzt – herzhaft oder süß, je nach Geschmack. Vereinsmitglieder, Nachbarn und Neugierige treffen sich zum Geburtstags-Klönschnack. 

Miteinander, bunt und klimafreundlich

Der KörnerKlub-Verein startete mit zwölf Mitgliedern, heute sind über vierzig dabei. Alle gemeinsam betreiben den kleinen Eckladen mit großen Lagerkapazitäten in der Gneisenaustraße an der Ecke zur Hardenbergstraße. Ökologisch, regional, saisonal, möglichst unverpackt, selbstbestimmt und fair, gerne in Kontakt mit den Bäuerinnen und Bauern – so wird das Einkaufen von Lebensmitteln zu einem ganz anderen Erlebnis als im Supermarkt. Die KörnerKlub-Mitglieder tauschen Rezepte aus, verwenden Verpackungen wieder und machen auch mal praktische Einsätze auf dem Land, beim Pflanzen, Jäten und Ernten. Und sie unterstützen die „Schokofahrt„, die emissionsfrei per Lastenrad Bio-Schokolade aus Amsterdam nach Bremen holt. „Die Kakaobohnen kamen zuvor per Lastensegler aus der Dominikanischen Republik übers Meer“, informiert Klaus-Peter Land vom KörnerKlub-Vorstand und ergänzt „und natürlich ein Denkanstoß für unsere Konsum-Wege“. Ein paar Tafeln von der letzten Fuhre sind noch im Laden zu haben, bevor es Ostern auf die neue Schoko-Tour geht.

Im KörnerKlub haben sich Menschen zusammengefunden, die gemeinsam ökologisch einkaufen möchten. Sie tun dies in einem selbstorganisierten, gewinnfrei arbeitenden Mitgliederladen im Buntentor, der am 3. März 2018 neu eröffnet wurde. Dabei ist ihnen neben einer bewussten Ernährung ein besonderes Anliegen, ökologische Landwirtschaft zu möglichst fairen Bedingungen zu fördern.

Der KörnerKlub-Laden ist regelmäßig geöffnet dienstags von 17 bis 19 Uhr, freitags von 16:30 bis 18:30 Uhr und samstags von 11 bis 13 Uhr.

Bei uns fließt Ökostrom aus Bürgerhand

Vor allem die Kühlgeräte im KörnerKlub brauchen Strom, etwa 10 kWh am Tag
– selbstverständlich 100 % ÖKOSTROM!

Wir beziehen im KörnerKlub Strom von den Bürgerwerken – einem unabhängigen Ökostromversorger, der sich zu 100 % in Bürgerhand befindet. Als Zusammenschluss von mehr als 15.000 Bürgern und über 90 lokalen Energiegemeinschaften aus ganz Deutschland liefern die Bürgerwerke bundesweit erneuerbaren Bürgerstrom aus Solar-, Wind- und Wasserkraft und treiben die Energiewende voran. In Bremen ist die Bürger Energie Bremen (BEGeno) als Genossenschaft dabei.

Unsere Empfehlung: Macht mit und versorgt euch wie wir mit dem sauberen Ökostrom der Bürgerwerke. Je mehr Haushalte und Unternehmen mitmachen, desto schneller schaffen wir die Energiewende!

Der KörnerKlub ist offen – immer wenn jemand da ist!

AUF JEDEN FALL*: Dienstags von 17 bis 19 Uhr, freitags von 16: 30 bis 18:30 Uhr und samstags von 11 bis 13 Uhr sind die normalen Öffnungszeiten des Ladens.

Außerdem sind immer mal wieder Menschen da, um Waren auszupacken, aufzuräumen, sauber zu machen. Oder ein paar von uns haben auch einen Schlüssel und können rund um die Uhr einkaufen…
Wenn also jemand da ist, die Tür offen steht, schaut gerne herein, fragt und guckt euch um – es lohnt sich, den Mitmach-Laden für Bio im Buntentor zu entdecken!

Der KörnerKlub bietet seinen Mitgliedern viele Vorteile – der größte und beste und netteste sind natürlich die Mitglieder selbst – lernt sie einfach mal kennen!
Zum Kennenlernen gibt es außerdem samstags immer Brot, Brötchen und Gebäck für alle zu kaufen, frisch geliefert von der Backstube Bremen!

Weitere Öffnungszeiten kommen dazu, wenn mehr Leute dabei sind, die zum Beispiel morgens einkaufen möchten.

*es kann natürlich mal jemand krank werden oder im Fahrradstau irgendwo stecken geblieben sein…

Die nächste Schokofahrt steht an

Die Schokofahrt ist eine dezentral organisierte, private Fahrradtour für den emissionsfreien Transport von Schokolade. Wir möchten für nachhaltige Mobilität, CO2-neutralen Transport und bewussten Genuss werben. Zwei mal im Jahr, einmal Ostern, einmal Anfang Oktober startet die Aktion – in Bremen jetzt zum zweiten Mal – mit dem KörnerKlub als Sammel- und Verteilstelle.

emissionsfrei transporrtiert - Logo der Schokofahrt

Der Kakao für die Schokolade, die wir transportieren, ist unter biologischen, nachhaltigen und fairen Bedingungen angebaut, geerntet und gehandelt. Außerdem hat er den Weg aus der Karibik nach Europa emissionsfrei per Segelschiff ausschließlich mit Windkraft zurückgelegt. Da liegt es nahe, das letzte Stück des Weges mit Muskelkraft und per Pedal zurück zu legen.
Nach dem Segeltörn wird der Kakao zu feinster Schokolade in einer kleinen Manufaktur in Amsterdam verarbeitet. Von dort bringen wir die zertifizierte Bio-Ware auf Fahrrädern dann in unsere Zielstädte.

… und wir sind nicht die einzigen, die was zu laden haben.

Infos zur Schokolade von den Chocolatemakers gibt es unter
www.chocolatemakers.nl

Die Bremer Schokofahrt#2 im Herbst beginnt am 2. Oktober. Am 5. Oktober 2019 laden wir in Amsterdam gemeinsam mit wohl zweihundert anderen Schokofahrer*innen die Ware auf unsere Räder. Am 8. Oktober treffen wir wieder in Bremen ein. Die Übergabe der Schokolade erfolgt ab dem 9. Oktober an die beteiligten Läden – der KörnerKlub ist wieder dabei. Freut euch drauf!

Mach mit bei der Schokofahrt!

Hier ist der Link zur 2. Bremer Schokofahrt im ADFC-Touren-und Terminkalender.